Tierschutzverein Tiere in Not e.V.
Der Tierschutzverein Tiere in Not e.V. ist nach § 11 des Tierschutzgesetzes amtlich anerkannt.

Der Verein wurde am 12.02.2002 gegründet,
er ist unabhängig und eigenständig.
Der Verein hat den Zweck, Tierschutz zu betreiben .
Er ist
eingetragen in das Vereinsregister beim 
Amtsgericht Bochum unter der Nummer VR 3418
und wegen Förderung des Tierschutzes 
durch Bescheinigung des Finanzamtes Bochum-Mitte 
St.-Nr. 306/5804/0831 vom 06.07.2012 als 
gemeinnützig anerkannt.

Sparkasse Bochum
IBAN: DE14 4305 0001 0043 4086 99, BIC: WELADED1BOC

Geschäftsstelle:
Castroper Str. 139, 44791 Bochum
Telefon: (0234) 95 08 22 92 - Fax: (0234) 95 08 22 91
Die Geschäftsstelle ist unter dieser Nummer täglich,
7 Tage die Woche, von 8.00 - 18.00 Uhr erreichbar.
Sprechzeiten nur nach telefonischer Vereinbarung.

Bei verletzten Tieren oder Fundtieren rufen sie bitte
die Polizei unter 110 an.

Einen Tierarzt
im Notdienst erreichen Sie unter 0180 11 33 55 0.

===========================================
Kooperationspartner vom

(c) photodisc

 

 

Bund deutscher Tierfreunde e.V.

http://www.bund-deutscher-tierfreunde.de/

Der Verein Tiere in Not e.V.  ist ein als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannter Tierschutzverein, der auf privater, ehrenamtlicher Basis Tierschutz betreibt und durch Aufklärungs- und Vorsorgeaktionen versucht zu verhindern, dass Tiere in Not geraten.

Des weiteren werden Informationsstände durchführen, an denen wir umfangreiches Informationsmaterial bereit halten. Wir wollen eine regionale, praxis- und realitätsnahe Information geben, mit dem Ziel, dass Tiere nicht in Not geraten.

Unsere Arbeit besteht z. B. darin, dass

-         wir Tiere, die in Not geraten sind, wenn möglich, in unseren vereinseigenen Pflegestationen aufnehmen
  oder bei unseren Tierschutzpartner unterbringen

-         wir alle aufgenommenen Tiere tierärztlich untersuchen und, wenn nötig, behandeln lassen

-         wir alle aufgenommenen Katzen grundsätzlich kastrieren lassen

-         wir Tiere in ein neues Zuhause vermitteln

-       wir mit anderen Tierschutzorganisationen und Behörden zusammenarbeiten oder auch
  gemeinsame Aktionen durchführen. Im Ausland werden wir nur in Ausnahmefällen tätig.

-      wir die „Aktion Susi“ für den Bereich Rhein-Ruhr durchführen

-      wir Sie beraten, wenn Sie ein Tier anschaffen wollen

Die „Aktion Susi“ ist eine Initiative zur Hilfe und zum Schutz von frei lebenden, verwilderten Hauskatzen. Die Aktion  soll auf die schwierige Situation dieser Katzen aufmerksam machen. Eine Betreuung besser umsetzen und somit wirksame Veränderungen schaffen, damit eine Überpopulation und weiteres Tierleid verhindert wird. Dazu gehören vorrangig das Fangen und das Kastrieren dieser Katzen.

In der Eichhörnchenstation werden verwaiste Eichhörnchenkinder aufgenommen.
Diese Wildtiere werden von ehrenamtlichen Personen fachkundig aufgezogen, betreut und versorgt.
In den Auswilderungsanlagen werden sie auf ein Leben in der Freiheit vorbereitet und wieder ausgewildert.

Wildtiere gehören nicht in Menschhand, sondern in die freie Natur.
Dieses ist unser Beitrag zum Wildtierschutz.

Wir verfügen über  eine eigene tiermedizinische Abteilung mit OP und angestelltem Tierarzt, sowie Katzenkrankenstationen mit Intensivpflege und 24 Stunden-Betreuung. Weiter verfügen wir über Katzenwelpenaufzucht- und Katzenstationen mit Mutter-Kindabteilung.
Über den
Bund Deutscher Tierfreunde e.V. können wir auf Gnadenhöfe und eine Tieraltenherberge mit Unterbringungsmöglichkeiten für Hunde, Pferde, Esel, Ponys, Ziegen, Schafe, Schweine usw. zurückgreifen.

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen weiter..

Solche Hilfen sind aber teuer.

Darum brauchen wir Ihre Hilfe,

durch eine Fördermitgliedschaft, der Mindestmitgliedsbeitrag beträgt zur Zeit 40,-- Euro 
(Jugendliche 10,-- Euro)
jährlich und ist nach oben offen
Aufnahmeantrag hier

durch Ihre Spende, die Spenden sind steuerlich absetzbar
Sparkasse Bochum IBAN: DE14 4305 0001 0043 4086 99, BIC: WELADED1BOC

Alle von uns geförderten Aktionen werden selbstverständlich auch von uns überwacht und kontrolliert, damit die von uns zur Verfügung gestellten Geld- oder Sachmittel auch zweckmäßig verwendet werden. Zu diesem Zweck werden wir aber keine teuren Verwaltungs- und Überwachungsapparate aufbauen, sondern in erster Linie ehrenamtlich arbeitende Mitglieder einsetzen. So können wir garantieren, dass die Geld- und Sachspenden auch tatsächlich den Tieren zu Gute kommen.

Kontaktaufnahme bitte per Telefon (0234) 950 822 92 über die Geschäftsstelle.